Go To Top
Das akademische Symphonieorchester "Sinfonia Academica" verbindet seine Passion fürs Musizieren mit dem guten Zweck. Obwohl fast alle Mitglieder des Orchesters beruflich in anderen Sparten arbeiten, sind sie doch mit ganzem Herzen bei der Musik. Es wurde 2013 gegründet, um ihre gemeinsame Liebe zur Musik, die Fähigkeit, ein Orchesterinstrument auf hohem Niveau zu spielen und ihre Begeisterung, damit nicht nur sich selbst, sondern vielen Menschen eine Freude zu bereiten, umsetzen zu können. Mittlerweile spielen sie Benefizkonzerte zu Gunsten verschiedenster Sozialorganisationen vor ausverkauften Sälen.

Newsletter

Geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Emailadresse ein um unseren Newsletter zu erhalten

Das akademische Symphonieorchester wurde ursprünglich von befreundeten Ärztinnen in Klosterneuburg bei Wien gegründet, um die gemeinsame Liebe zur Musik, ihre Fähigkeit, ein Orchesterinstrument zu spielen und ihre Begeisterung, damit nicht nur sich selbst, sondern vielen Menschen eine Freude zu bereiten, umsetzen zu können.

Die Orchester-Mitspieler und Mitspielerinnen verbindet nicht nur diese Liebe zur Musik, sondern auch die Begeisterung  am „Miteinander“. So ist neben dem Respekt vor dem musikalischen Werk auch der Respekt voreinander ein wichtiges Anliegen.

Der rege Zuspruch, den das Orchester gleich nach seiner Gründung fand, zeigt, wie viele motivierte AmateurmusikerInnen sich angesprochen fühlen, und zur eigenen Freude und zu guten Zwecken bereit sind, neben ihrem Beruf in ihrer Freizeit zu proben, zu üben und ihr Bestes zu geben.

 

Mittlerweile hat sich ein 50-köpfiges Orchester gebildet, das nicht nur einen starken Zusammenhalt in der Freundschaft seiner MitspielerInnen hat, sondern auch auf hohem Niveau Benefizkonzerte vor ausverkauften Sälen gibt. 

 

"Du kannst nur das in anderen entzünden, was in Dir selber brennt"

 

Kontakt

SINFA Sinfonia Academica,
Akademisches Symphonieorchester
Ochsnerpromenade 19
3400 Klosterneuburg

email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!